Triggerwarnung

Frohes Neues! 2017! Fuck yeah! Es wird alles besser und großartiger und überhaupt… wir werden alle awesome sein… bullshit!!!!

Nichts wird besser. Nicht weil wir es nicht verdient hätten, sondern weil wir daran die Schuld tragen. Wir sind alle verdammte Hurensöhne. Nichts gegen eure Mütter, die sind super… doch wir sind Hurensöhne. Wie wir uns freuen, wenn wir einmal im Monat ein einziges Produkt im Supermarkt kaufen, auf dem ein BIO abgedruckt ist. Dann haben wir unseren Beitrag geleistet. Wir haben die Welt verbessert.

Ich steh an der Kasse und freu mich nen Keks, wenn die nette Dame fragt, ob ich eine Plastiktüte will. Nein, my dear, ich packe die in Indien zusammengenähten Kleidungsstücke, die ich auf keinen Fall brauche, weil ich einen Schrank voll davon zu Hause habe, gerne in meinen von Kinderhänden zusammengefummelten Rucksack, der mehr gekostet hat, als die in nem Monat verdienen. Ich rette damit nämlich die Welt. Mit dem Verzicht auf Plastiktüten. Ich bin ein verfickt guter Mensch. Ey und wirklich. Wenn ich zu Primark gehe, die Sachen, die ich da kaufe, die trage ich auch. Nicht wie diese youtube-Schnallen, die einfach nur kaufen um dann ein Video davon zu machen und alles danach in den Altkleidercontainer ballern. Ich bin ein guter Primark-Konsument. Schör!

Natürlich ist der Verzicht auf eine Plastiktüte dem toten Schwein egal, was sein Leben lassen musste für den Schinken in meinem Kühlschrank aber hey, die arme Sau. Das Leben was es bisher hatte war doch echt nicht lebenswert. Vielleicht war das ganz froh getötet zu werden. Sterbehilfe, sozusagen. Und hab ich schon erwähnt, dass die Gurke da in dem Salat voll krass BIO ist. Ok. Derzeit ist keine Gurkenzeit und das Zeuch kommt ausm Ausland und musste extra für mich hier her gekarrt werden, aber besser als die Gurken die nicht so öko sind.

Und überhaupt. Ich kaufe ja jetzt Waschmittel und so Zeug nur von der ökologischen Sorte. Weil ich will ja meinen Teil dazu beitragen, dass das Wasser nicht zu sehr belastet wird. Sogar den Weichspüler. Da ist ein niedlicher kleiner Frosch drauf. Die dürfen so ein Tier sicher nicht auf was drucken, was nicht gut ist für die Umwelt. Wie, ich könnte einfach weniger Klamotten haben und die weniger waschen und dadurch weniger Wasser verbrauchen? Ja also ne… find ich voll krass wenn Menschen das können so mit diesem Minimalismus und so aber mein Ding ist das nicht, weil ich brauche ja schon ne Auswahl und manchmal ist mir halt nach dem einen Teil, welches seit drei Jahren unberührt im Schrank lungert. Ganz sicher.

Wir sind Hurensöhne. Jeder für sich. Jeder auf seine Art. Der eine mehr, der andere weniger. Es gibt diese schwindend kleine Anzahl an Menschen, daran glaube ich ganz fest, die es ändern könnten. Die als realitätsfremde Spinner in eine Schublade gestopft werden und da hocken sie dann und wollen doch einfach nur ihren Beitrag leisten.

Außerdem… hab ich schon erwähnt, dass ich spende. Ja! So richtig mit Geld und jeden Monat und Dauerauftrag. Na gut. Ist das Geld, welches eigentlich an die Kirche gegangen wäre, aber ich bin aus der Kirche ausgetreten und da kann man das Geld, was man vorher schon nicht hatte, auch einfach einer einem absolut fremden Stiftung in den Arsch schieben. Dann kriegt man auch immer Post von denen. Was fühl ich mich dann beseelt, wenn ich die lächelnden Kinder auf den Fotos sehe. Ich habe meinen Beitrag geleistet. Ich Gutmensch!

Ich mag die Welt gerade nicht. Oder anders ausgedrückt. Ich mag die Welt, die Menschen darauf stören mich nur unglaublich. Mir eingeschlossen. Ich versuche mich zu verschließen. Weil ich es langsam nicht mehr ertrage. Diese Flut an Beschissenheit, die einem jeden Tag mit Hilfe jeglicher Kanäle ins Gehirn gewichst wird. Menschen bringen sich gegenseitig um, weil sie der Meinung sind, dass es das Richtige ist. Wir sind dann kurz betroffen, aber auch nur für bestimmte Menschen. Weil man kann ja nicht jeden Tag trauern, denn wusstet ihr, dass wenn Promis schnippen, in Afrika Kinder tot umfallen? Wir haben auch Angst. Plötzlich. Sogar ich. Für kurze Momente. Ich schäme mich. Wenn diese Ängste kommen. Rucksäcke. In der Bahn. Finde ich plötzlich völlig ungeil. Ich dummer Mensch. Das ist doch der Sinn dahinter. Ich falle drauf rein. Ertappe mich, reiße mich zusammen und starre dann weiter auf mein Handy, welches mir die letzte Fähigkeit klaut, mich länger als fünf Minuten daran zu erinnern, was ich eigentlich gerade für eine sinnfreie Suchanfrage bei google starten wollte.

Und dann gibt es diese Momente voller Freude. Sie sind einfach da. Ich bin glücklich mit dem hier und jetzt und erfreue mich an Menschen die gut sind zu mir und zu denen, die sie umgeben. Plötzlich fällt all die Schuld von mir ab und für einen kurzen Moment bin ich kein Hurensohn. Aber es sind eben nur diese kurzen Augenblicke, in denen ich nichts konsumiere. Keine Kleidung, kein Essen, keine Nachrichten, kein Nichts! Dann bin ich nur Mensch und voll OK.

Wir sind alles Hurensöhne. Haben Angst vor Schatten und vergessen dabei, dass diese zu uns gehören und nur unsere eigene Courage sind, vor der wir versuchen wegzulaufen.

2017! Wird super… oder beschissen. Muss jeder für sich entscheiden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s