Evolution vs. Arroganz

„Boah, wie dumm du doch bist. Und DU Evolutionsbremse musst dich natürlich auch noch fortpflanzen. Macht alle nur so weiter und wir haben irgendwann die wunderbare Realweltumsetzung von Idiocracy.“

Ja. Auch ich habe mich beim Denken solcher Vorurteile ertappt. Und ja, ich vertrete zusätzlich noch die Ansicht, dass es für mich persönlich wohl nichts Schlimmeres gäbe, als einen neuen Erdenbürger mit meinem Gengematsche aus den Lenden zu pupsen.  Man stelle sich das nur einmal kurz vor. Mich! In klein! Gruselige Vorstellung. Meine Phantasien gehen sogar so weit, dass ich mir vorstelle, dass die nette Hebamme, der ich zuvor die halbe Schädeldecke enthaart habe, mir ein Kind auf die nackte Brust klatscht das in etwa so aussieht wie Chuckie, die Mörderpuppe.

Ich persönlich bin der Ansicht, dass ich es nicht verantworten kann, ein Kind in diese kaputte Welt zu werfen. Vielleicht ist genau das der falsche Gedankengang und ich sollte so viele Kinder wie möglich produzieren und ihnen Werte vermitteln, die es ermöglichen, die Welt ein bisschen runder laufen zu lassen. Wenn nur jeder so idealistisch denken würde. Da das nicht der Fall ist, habe ich nicht das Gefühl, dass es richtig ist, ein Kind ungefragt auf eine Welt loszulassen, an deren Zerstörung und Verrohung auch ich zum Teil schuld trage. Hach wie aufopfernd ich doch bin. Hinzu kommt natürlich noch, dass ich 1. keinen Kerl habe und 2. 26 bin und mir mein Umfeld mitteilt, dass die nächsten zwei Jahre die Barbara-Gans endlich mal gestopft werden sollte, sonst sei es sowieso schon fast zu spät. Da ich aber erst jetzt eine Ausbildung abgeschlossen habe und ich jetzt endlich mal die Möglichkeit habe Geld zu verdienen, so richtig Geld, vielleicht sogar im vierstelligen Bereich (ey für einen Ex-Azubi und ein Ex-Bafög-Kindergeld-Opfer ist das ein großer Schritt in Richtung Großwerdung), stürze ich mich doch nicht gleich kopfüber in die Reproduktion. Des Weiteren sehe ich mich nicht im Stande Verantwortung für ein weiteres Leben zu übernehmen. So ein Kind schreit nach Bildung, Aufmerksamkeit, Liebe, Zuwendung und Werten. Alles Dinge die ich doch nicht mal bei großen Menschen auf die Reihe kriege und da geht es nur um zwischenmenschliche Bindungen. Und mal ganz ehrlich. Wer meint das Pizza in den Ofen schieben auch schon kochen ist, weil man die Tiefkühlkost mit Salami verfeinert hat, der sollte keine Kinder kriegen.

Für mich persönlich gute Argumente die mir das Recht geben auf die Frage „Haben Sie vor die Bevölkerung der Erde mit einem weiteren Bürger zu beschenken?“, mit einem klaren und deutlichen „Nein!“ zu antworten. Dies bezieht sich alles ganz subjektiv auf mich, meine Situation und meine Denkweise.

Und dann kommt die Nummer mit den Evolutionsbremsen. Wie gesagt. Auch ich ertappe mich dabei hochnäsigst auf vermeintlich „dumme“ Mitbürger herabzusehen. Es sind so kurze Momente z.B. wenn die deutlich erkennbare Aso-Braut (Ed-Hardy-Fake-Klamotten und Billigkippen von Lidl mit herausgewachsender Blondierung) ihren Kinderwagen vor sich herschiebt und man sich fast sicher sein kann, dass bei der Namensgebung der Rotzschleuder darin, ein US-Amerikanischer Gangsta-Rap-R’n’B-Act Pate gestanden hat. Das kleine Intelligenzbestienmonster in einem schüttelt heftigst den Kopf und fragt sich, während es seinen Kopf gen Himmel streckt „Und so sieht unsere Zukunft aus?“. Dass Usher Justin Eminem Sido vielleicht mal ein Chemiker werden könnte, der ein Mittel erfindet das Blinde sehend und Lahme jumpstylend macht, das sieht man nicht. Weil man in diesem einen klitzekleinen Moment den Hartz-Stempel auspackt und wild drauf los stempelt als gäbe es kein Morgen mehr. Nachdem, in dem Fall ich, mit der Stempelei fertig bin wird mir aber jedes Mal wieder schlagartig folgendes bewusst:

„DU hast gottverfickt noch mal nicht das Recht über diese Person zu urteilen, DU wirst mit deiner Anti-Kinderhaltung nicht ansatzweise irgendwas dazu beitragen, dass die Zukunft der Menschheit eventuell ein kleines bisschen rosiger und pausbäckiger aussieht. Du besitzt doch wirklich diese Überheblichkeit dich höher zu stellen als diese komische Braut die du nicht einmal kennst? Schämst du dich kein bisschen das du meinst nur weil du ein paar Fremdworte kennst, bist du Schlaubi Schlumpf und hast das Recht auf andere herabzublicken? Schäm dich! Du! Genau du! Denn wenn du meinst die menschliche Zukunft sei bedroht dann tu was dagegen. Denn dadurch, dass du meinst, du seihst klüger als diese Mutti, was du eindeutig beweist indem du ihr Dummheit attestierst, behauptest du indirekt, dein Erbgut sei mehr wert und würde dazu beitragen, dass die Welt nicht total vor die Hunde geht. Zumindest intellektuell. DU bildest dir ein du hättest ein Recht über sie zu urteilen. Wer gibt dir das? Dein Abschluss, deine Erziehung, dein jetziges Umfeld, dein Job, die Bücher die in deinem Regal stehen und verstauben, deine Wortwahl oder einfach nur die Klamotten die du trägst? Also schwing deinen dicken Arsch vom hohen Ross herunter, Miststück.“

Genau diese Ernüchterung packt mich nach dem Kopfschüttelmoment. Weil es nun mal genau so ist. Ich kann nicht etwas anklagen, wogegen ich selbst nichts unternehme. Ich kann Probleme nicht anprangern, wenn ich selbst nicht bereit bin mit damit genauer auseinander zu setzen. Ich bin z.B. kein besonders umweltbewusster Mensch. Ich trenne zwar bei gutem Wetter und seelischer Ausgeglichenheit mal gern ganz penibel den Hausmüll aber das war es dann auch schon. Aus diesem Grund habe ich kein Recht mich über Umweltprobleme auszulassen. Weil ich selbst nicht besser bin als jeder Kühlschrank-in-den-Wald-Steller.

Jeder kennt die Erfahrungsberichte. Ein Freund von einem Kumpel, dessen Bruder kennt Eine, die hat sich schwängern lassen, nur weil sie „nicht arbeiten will“. Ja so Opfer gibt es. Das will ich überhaupt nicht abstreiten. Aber es sei allgemein mal dahingestellt was Menschen dazu treibt sich fortzupflanzen. Aber den Finger zu erheben und Dinge anzuklagen, gegen die man selbst einen Scheiß tut, ist lächerlich und armselig.

Ich für meinen Teil werde weiterhin Dr. Jekyll und Mr. Hyde spielen. Erst Arroganz säen und dann Selbsthass ernten. Weil es in der Natur des Menschen liegt, auf vermeintlich Schwächere einzutreten und auf sie herabzusehen. Weil uns das hilft nicht total an unserem kümmerlichen Ego zu verzweifeln. Aber solange mir bewusst ist, dass dies ein Fehler ist, ist vielleicht noch nicht alles verloren.

Also liebe Arroganzpickel, die ihr meint die Welt wäre um so vieles ärmer wenn ihr uns nicht sagen würdet, wo die Fehler der anderen liegen. Packt euch an eurer Nase. Packt fest zu und macht euch mal klar, dass ihr nicht besser seid.

Advertisements

4 Gedanken zu “Evolution vs. Arroganz

  1. Wie immer eine einsame Klasse. Finde den Beitrag einfach nur herrlich. Es ist ein leidiges Thema, denn ab dem gewissen Alter scheint die menschliche Umgebung keine anderen Fragen mehr zu kennen, als nur „Wann ferkelst Du denn endlich… Jede Frau soll… mimimi…“. Und jetzt kann ich denen einfach einen Link auf diesen Deinen Blogeintrag schicken, damit alle debilen Fragen endlich verstummen. Eine Frau soll nämlich gar nichts, was sie nicht für notwendig hält. Langsam sollten die Mädels das begreifen.

    Auch eine lesenswerte Lektüre wäre „No Kid“ von Corinne Maier, oh ja.

    Falls es Dich interessieren sollte, hier habe ich auch ein Paar Gedanken gemacht, von einem ein Bisschen anderen Gesichtspunkt…
    http://bit.ly/a5I6aL

    Weiter so, Fitnesszwerg

  2. „… wohl nichts Schlimmeres gäbe, als einen neuen Erdenbürger mit meinem Gengematsche aus den Lenden zu pupsen.“

    Ich glaube, so charmant wurde der Vorgang noch nie in der literarischen Weltgeschichte beschrieben. Er sollte zukünftig in keiner Broschüre zur Verhütung und Geburtenkontrolle fehlen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s