formspring my ass

Formspring.me ! Eine wunderbare Möglichkeit, die vor einigen Monaten erfolgreich Twitterhausen unsicher machte und jeder wollte mitmachen und Frage gestellt bekommen, die er dann in mehr als 140 Zeichen beantworten konnte. Es schien eine Möglichkeit zu sein hinter die Fassade des Twitter-Ichs kucken zu können. Und das alles auch noch anonym. Auch ich ließ mich mitreißen und pflasterte in unregelmäßigen Abständen meine Timeline mit einem „Wer noch Fragen hat…“. Ich war der Meinung, dass man ein zu einsseitiges Bild von mir erhalten könnte durch die Tweets die ich täglich auskotze und war gewillt die Prollschiene für einige Momente zu verlassen, um ernsthaft über die Fragen nachzudenken, die mir gestellt werden.

Heute ist jedoch einer dieser Tage, an denen ich mich frage was für geisteskranke Vollidioten da draußen rumlaufen. Dies möchte ich mit einem kleinen Auszug der Fragen beweißen, die in den letzten Stunden in meiner formspring-Inbox zu finden waren:

„Anscheinend bist du als Wichsvorlage recht populär, auch ich habs schon erfolgreich getan, du siehst ja auch nur geil aus. Freut dich das? Schönes WE!“

„Ich bräuchte einen Samstagmorgenfick. Ficken?“

„Bevor man eine öffentliche Toilette betritt, kann man meist Kondome kaufen. Trotzdem wichsen fast alle auf den Boden, wtf?“

„Hast du was gegen nen 10.000-night-Stand?“

„Hallo Superweibchen. Ich würde gern dein Bettvorwärmer sein, ohne Bezahlung, aber nur akzeptabel, wenn ich dir danach auch etwas einheizen dürfte?“

[Edit: weitere Fragen nachzulesen hier]

So! Das war alles. Sonst nix. Kein „Wenn du auf einer einsamen Insel bist, was würdest du mitnehmen?“ oder „Was ist deine Lieblingsfarbe?“ oder „Hast du noch Stofftiere?“. Keine einzige Frage bei der man merken könnte, dass man sich für mich als menschliches, denkendes und fühlendes Wesen interessiert. Mösencontent zum Erbrechen.

Und natürlich wurden diese Fragen alle anonym gestellt, denn die Flachwichser, die meinen sie könnten mich zu ihrem Deppen machen, sind kleine Feiglinge. Und jetzt ein kleiner Appell an euch Kacknasen, die ihr meint ihr könntet mir so schamlose Fragen stellen, ohne das ich mich auf den Schlips getreten fühle und vor Wut überschäume:

Sucht euch ein echtes Leben. Geht raus, auch wenn es momentan schneit. Sucht euch Freunde. Und stellt euch immer die Frage, wenn ihr das nächste Mal meint dieses kleine Kästchen der formspring-Seite mit euerer saudummen und in hohem Grad unangemessen Frage vollrotzen zu müssen, „Hätte ich die Eier, so eine Frage auch in der echten Welt da draußen einer Frau zu stellen?“ Wenn ihr diese mit ja beantworten könnt, dann haut rein aber seid nicht so feige und macht dies anonym. Ich will doch wissen wen ich ab sofort blocken muss. Nur weil ich kein prüdes Stück bin, das bei dem Wort „Schwanz“ rot anläuft und sich in einer dunklen Ecke verstecken will, gibt es euch noch lange nicht das Recht, mich mit euren notgeilen Phantasien zu nerven. Und bitte wichst weniger, denn scheinbar stimmt es doch, dass bei jedem Samenerguss ein bisschen Gehirnflüssigkeit mit austritt und ihr gehört auf alle Fälle zu den Power-Wichsern.

Bis vor kurzem hätte ich wohl jede dieser Fragen beantwortet. Höchstwahrscheinlich angefüllt mit vielen Schimpfworten und der Teufel wäre auch einige Male genannt worden. Doch dank einer vor einiger Zeit stattgefunden Unterhaltung weiß ich jetzt, dass ich mich damit genau auf euer Niveau herunterlasse und ich schlussendlich der Depp bin. Und das will ich auf alle Fälle nicht mehr sein. Meine scheinbare Naivität führte dazu, dass ich zu spät erkannte, dass ich nicht auf alles, was man mir vor die Füße wirft, reagieren muss. Ich muss euch fast danken für die Masse an Schamlosigkeit, die mir heute Morgen präsentiert wurde.

Noch einen schönen Samstag und ein Tipp: youporn und Co. sind KEIN Bildungsfernsehen.

Advertisements

14 Gedanken zu “formspring my ass

  1. hmmm… ich hab den quatsch ja nicht mitgemacht. weil ich mir von anfang an dachte, dass damit den trollen die türen freiwillig weit geöffnet werden. ich sah auch keinen sinn darin, fragen von wildfremden menschen zu beantworten. außerdem nervte das formspringgedöns gehörig in der timeline. und als ich dann erfuhr, dass man da anonym fragen stellen kann, war es erst recht für mich durch.
    und noch heute frage ich mich, warum richtet man sich einen account da ein? ich habe schon einige erlebt, die aufgrund der fragen dort nicht nur den dortigen, sondern auch den twitter-account gelöscht haben, weil sie ähnlich angegangen wurden wie du oder noch schlimmer sogar drohungen erhielten.
    also warum?

    • Ich hab’s ehrlich gesagt gemacht weil mir langweilig war. Ich war in München bei dem dreitägigen Weltrekordversuch meiner Herzensband, wir hatten freies WLAN und nachdem ich mich schon aus purer Langeweile bei facebook angemeldet hatte, war formspring eine nette Ablenkung. Und wie schon im Blog gesagt, sah ich darin die Chance mich von einer anderen Seite zu präsentieren als es bei Twitter passiert. Das ging ja offensichtlich nach hinten los. Da ich jedoch immer noch die Chance haben nur auf das zu antworten was ich gewillt bin zu beantworten, sehe ich darin keine direkte Bedrohung. Es geht mir nur gewaltig gegen den Strich, dass ich hier in eine Schublade gepresst werde in die ich nicht will.
      Ach und die anonymen Fragen kann man abstellen.

      • hmmm…vielleicht sah ich dazu keinen grund, weil ich mich bei twitter nicht anders gebe als ich eigentlich bin.
        und ich glaube auch nicht, dass diese kloppis dich in eine schublade pressen, sondern dass die eher das problem haben, das du schon vermutest: zuwenig echtes leben und vor allem zuwenig sex. chronische untervögelung hat schon oft seltsame blüten hervorgebracht. das wird schnell jedes wesen mit brüsten einfach zum loch der wilden phantasien. also lass dich da nicht ärgern, stelle die anonymen fragen ab und mach es so, wie du willst.

      • Naja es soll jetzt nicht der Eindruck entstehen, dass ich auf/in/bei Twitter anders bin als in der realen Welt. Jedoch gehen die leisen Töne die ich von mir gebe oft unter, in diesem Hassgeplärre, dass ich regelmäßig von mir gebe.
        Die anonymen Fragen werde ich weiter durchlassen, doch ab heute sehe ich mich nicht mehr verpflichtet alles zu beantworten.

  2. oh mann, wie gut dass ich mich dem „trend“ formspring zu recht verweigert habe.
    gut, dass du mal aussprichst, was wahrscheinlich einige mehr betrifft und sonst eher im allgemeinen Wortschwall vieler untergeht.

    grüße
    hungerAUFdurst

  3. Lass Dich nicht von solchen pubertären Spinnern (jeden Alters) ärgen. Und Du bist NIE „verpflichtet“, irgendwas zu beantworten. Auf „delete“ klicken und fertig. Je weniger Deiner wertvollen Aufmerksamkeit so ein Idiot bekommt desto besser.

  4. chica,
    mein mitgefühl ist dir gewiss. wir zynischen aggrobräute haben ja auch ein herz. daher habe ich dir eine unfassbar tiefsinnige, intelligente frage bei formspring gestellt. just for you.
    wir sehen uns bei twitter!

    • Ich denke nicht das „Mann“ sich schämen muss. Ich finde es immer recht billig alle über einen Kamm zu scheren (obwohl ich es ja meistens selber mache). Ich finde die Menschen, die solchen Verbaldünnschiss von sich geben, sollten sich schämen. Sonst keiner. Sich als Mann stellvertretend für alle Männer zu schämen finde ich übertrieben. Vor allem ist es ja nicht einmal gesagt, dass die Fragen alle von Männern kommen. Dank des Deckmantels der Anonymität fällt es sicher auch so mancher Frau leicht, richtig schön derbe in die Porno-Sprachkiste zu greifen.
      Es entmutigt nur mich selber. Weil ich an dem zweifle was ich bin und verkörpern will. Weil ich zu dem Schluss komme, dass man von mir keine sinnvollen Antworten erwarten kann außer ein „Fick dich bitte ins Knie.“. Das wurmt mich vielleicht sogar mehr als diese indirekte Anzüglichkeit.

  5. Zu: formspring my ass
    Von bodensatz

    Es gab mal ne zeit da dachte ich eine es sei leichter eine Frau zu sein. Man bekämme leichter Kontakt zu andren. Mit den Jahren im Internet habe ich gelernt wie übel es ist wenn von 10 Leuten die mit mir Kontakt aufnehmen 9 nur das eine wollen. Als Mann kann man da doch erheblich entspannter durch das netz segeln.
    lg Mailwurm666

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s