Silence

Und am Ende immer dieses Schweigen. Es ist immer ein Schweigen. Eine allumfassende Stille, die jeden Ton verschluckt und keinesfalls mehr frei gibt. Sie frisst alles auf. Alles bisher Gesagte, das so oft mit einem Gefühl verbunden war, wird verschlungen, in ihre Einzelteile zersetzt bis nicht mal mehr eine Erinnerung übrig bleibt. Es zerstört alles. Ist der Anfang vom Ende. Jede vermeintliche Verbundenheit verpufft, war nur eine kleine Seifenblase im lärmenden Sturm des Schweigens. Stille! Sie bringt die Wahrheit ans Tageslicht. Und so schweige ich mich aus und lasse es vorbeiziehen. Das Mögliche und besonders das Unmögliche.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s